x

Gesellschaft für analytische und messtechnische Systeme

Suchen

lang-de
  • lang-de
  • lang-en
  • lang-es
  • lang-ru
  • lang-cn

Technische Daten

Gehäuse-

abmessungen

600 x 980 x 220 mm

(B x H x T)

Stromversorgung

Netzanschluss

230 Volt, 50 Hz

Betriebsspannung

ca. 20 Volt

pH-Messbereich

6 … 13 pH

(temperaturkompensiert)

O2-Messbereich

0,001 mg/l … O2-Sättigung (temperaturkompensiert)

Leitwert-

Messbereich

10…10.000 μS/cm

(temperaturkompensiert)

Prozesssicherheit und Effizienz in Dampfkesseln erhöhen

FWO-Control

FWO-Control kontrolliert die Qualität des Wassers in einer Dampfkesselanlage und erhöht deren Effizienz. Unnötige Überdosierungen von Chemikalien werden bei veränderter Dampfproduktion verhindert, womit nicht nur Chemie, sondern auch Wasser und Energie eingespart werden. Die Folge ist ein verringerter Brennstoffverbrauch mit verringertem CO2-Ausstoß. So werden Energie und Kosten für den Betrieb des Speisewasserkessels deutlich reduziert. Bis zu 80 Prozent der Brühdampfverluste konnten an Einzelanlagen nachweislich eingespart werden.

FWO-Control ist ein Instrument zur Optimierung von Dampfkesselanlagen. Es ist in der Lage, dynamisch auf Lastschwankungen zu reagieren und arbeitet daher besonders effizient. Chemikalien zur Verbesserung der Wasserqualität und Konditionierungsmittel zur Vermeidung von Korrosionen im Speisewasserkessel werden unter Einsatz von FWO-Control nur bedarfsgerecht entsprechend tatsächlicher, qualitativer Kontrollergebnisse und nicht anhand quantitativer Vorgaben dosiert. Die Senkung des Einsatzes von Chemikalien verringert Kosten und Energieverluste. Dies ist wirtschaftlich und ökologisch ein Pluspunkt.

FWO-Control überwacht und steuert die Dosierung von Inhibitoren und das Brüdenventil im Speisewasserkessel in dreierlei Hinsicht. Die Kontrolleinheit ist modular aufgebaut und gliedert sich in Leitfähigkeitsüberwachung, pH-Wert-Überwachung sowie optische Überwachung des Restsauerstoffgehaltes. Die Messwerte werden zu den vorgegebenen analytischen Grenzwerten bewertet, womit Chemikalien entsprechend der Notwendigkeit über die Dosierpumpen hinzugegeben werden. Darüber hinaus werden alle Messdaten und Prozesswerte im Display von FWO-Control visualisiert und mit Zeitstempel im elektronischen Betriebstagebuch abgespeichert. Mittels Netzwerkanschluss können Leitsysteme oder Kesselsteuerungen verknüpft werden. Erkannte Fehler oder Störungen werden unverzüglich übermittelt bzw. Alarme ausgelöst. FWO-Control überwacht sich dank automatisierter Funktionskontrolle selbst. Angeschlossene Dosierpumpen, Dosierstationen und Brüdenventileinstellungen sowie Zuflüsse in den Speisewasserbehälter werden komplett mit überwacht und für die Steuerungsprozesse bewertet.

Auf einen Blick

  • Messung von pH-Wert, Leitfähigkeit und Restsauerstoffgehalt
  • Optische Sauerstoffüberwachung
  • Analyse von Eindickfaktor, Dosierung und Schließzeiten für Brüdenventil,...
  • Bedarfsgerechte Dosierung von Konditionierungsmitteln durch ständige Messung
  • Überwachung der Grenzwerte des Speisewassers
  • Optimierte, kontinuierliche Regelung von Alkalisierung und Restsauerstoffbindung
  • Visualisierung von Messwerten und Prozessdaten im Display
  • Alarmauslösung bei erkannten Fehlern durch automatische Funktionskontrolle
  • Datenspeicherung im elektronischen Betriebstagebuch oder USB-Stick
  • Optional ist die Vernetzung zu übergeordneten Leitstellen sowie Fernwartung möglich

Die ideale Lösung für

  • Großwäscherei
  • Brauerei
  • Bäckerei

Verhindert

  • Korrosion
  • Ablagerungen
  • Schichtbildung

Vorteile

  • derzeitiger Nachweis: bis zu 71 % Einsparung von Brüdendampfverlusten
  • derzeitiger Nachweis: bis zu 50 % Einsparung eingesetzter Chemikalien
  • Qualitätsbezogener Einsatz von Chemikalien führt zu höherer Eindickung, was eine Verringerung der Energieverluste und Absalzmengen nach sich zieht

Weitere Produkte

OFS GmbH